Do, 16.10.   Schnapsbunker 

All Schnäps 1€ all Night Long & IndieRock/- Pop in the Mix

 

 

 Fr, 17.11.   Endlos "grooved im Häll" 

 

 

 Sa, 18.10.   Nachttanzdemo Aftershow 

 

 


 Mi, 22.10.  TROUBLE ORCHESTRA - LIVE! 



Einlass: 20 Uhr / Beginn: 21:00 - VVK 7 EUR + Gebühren / AK 10 EUR

TROUBLE ORCHESTRA (Audiolith)
troubleorchestra.com
www.facebook.com/troubleorchestra

TICKETS >>>  HIER 

Denkt man die kritisch-linke, selbstreflektierte und dennoch nicht spaßbefreite Attitüde der TickTickBoom-Crew, aus deren Kreisen JOHNNY MAUSER kommt, mit avanciertem Postpunk-Freigeist, wie er von Bands wie ADOLAR vertreten wird oder Indie-Gitarren-Ethos wie beispielsweise bei VIERKANTTRETLAGER zusammen, kommt man dem Ansatz der Hamburger schon recht nahe. Nicht von ungefähr im Leipziger LALA-Studio produziert, wird bei TROUBLE ORCHESTRA ein verspielter, offener Umgang mit den Genres und ihren Schranken bevorzugt. Dass Gitarrist JAKOB, der auch die kontrastierenden klaren Melodiegesangsparts beisteuert, als ZINNSCHAUER dem progressiv-verfrickelten Post-Hardcore-Wahnsinn huldigt, passt da bestens ins Bild. Auf „Heiter" trifft ein seriöses und cleveres Indie- Punk- und Post-Hardcore-Verständnis, wie es ansonsten vielleicht von Labels wie UNTERM DURCHSCHNITT, ZEITSTRAFE oder KAPITÄN PLATTE etabliert wurde, auf ein mehr als ambitioniertes Vokalgespann, das Musik und Groove nicht dem Versmaß und Reimschema unterwerfen will. Die Strukturen sind gerade so offen, verspielt und anregend, weil die austarierten Wechsel zwischen Sprechgesang-Parts und gesungenen Passagen so selbstverständlich und ungezwungen wirken und mit rhythmischen Details genial ineinander verzahnt werden. Dass dabei schlaue und poetische Texte entstehen, die gleichermaßen Stimmungen auffangen, weiterbearbeiten und erzeugen wie auch Statements und unbequeme Haltungen raus lassen, ist umso erfreulicher. Hier geben sich Rhythmus und Melodie, Gesang und Text gegenseitig genau so viel Luft, dass etwas Großes entstehen kann. Gitarren umspielen einander mit filigranen Melodieläufen oder geben sich sperrfeuerartige Duelle mit dem breakhaltigen Stop-and-Go-Flow von Bass und Schlagzeug. Songs wie das sich behutsam dynamisch auftürmende Titelstück, das schwebend- atmosphärische „Angst", das trocken grooverockende „Menschen" oder „Graupausen" mit seinem tänzelnd eleganten Beat vereinen lässige Eingängigkeit mit hochseriösem Anspruch, reißen mit, machen neugierig, lassen aufhorchen. Ein bisschen Pathos ist erlaubt - und Ohrwürmer auch. Angst, Zweifel, Melancholie und Sehnsucht begegnen augenzwinkernden Hoffnungsblitzen. Das Ganze kommt mit Drive daher, mit Lyrics zum Mehrmals-Hören.

 

 

 Do, 23.10.   AAGE Erasmusfete 

 

 

 Fr, 24.10.   Boogaloo Klub 

Boogaloo Klub präsentiert:

Treibende Beats, fauchende Orgeln, funky Gitarren und Gesangslinien, die an die Seele rühren - das ist der Boogaloo Klub.

Deep Funk, Rare Soul, Latin Beats, Disco 70, Freaky Beat, Garage Rock, Psychedelic Jazz, Rock'n'Roll, Hammond Sounds, Mojo Club & Maximum Rhythm'n'Blues stehen also auf dem Zettel! Heisser Scheiss! Mit Garantie zum Tanzen! Eiskalt serviert von Dj Hoschi Dela Soul.

Bis um 1.00 Uhr servieren wir Euch Jägermeister & Melonenschnaps für 1,20 Euro und Gin Tonic / Vodka Lemon für 3,60 Euro. Getränkespecial die ganze Nacht: London Mule / Moskow Mule für 4,20 Euro.

Eintritt Frei, los geht's um 22.00 Uhr, geöffnet ab 20.00 Uhr.